7. April 2018 – Track Day

SPREEWALDRING 7. APRIL 2018 für Girls & Boys

Fotos dieser Seite : Daniel Großjohann

Egal, ob Du vor drei Tagen deinen Führerschein gemacht hast, oder Deinen Tag mit einem lustigen Burnout beginnst, am Stil kann man immer feilen.

Unser Kurventraining geht größer und schöner denn je in die zweite Runde. Wegen der begeisterten Nachfrage haben wir die doppelte Anzahl an Anmeldeplätzen.

Alle dürfen mitmachen: In Deinem jeweiligen Level (Normalo oder Sportlich) übst Du Blick- und Linienführung, Lenkimpulse, die richtige Körperhaltung und allerhand Kurventechniken.

Alle Bikes sind erlaubt: alle Bikes, die den technischen Voraussetzungen (s.u.) entsprechen, fahren mit.

Wie läuft es ab: Wir werden in zwei großen Gruppen für jeweils 15 Minuten auf die Strecke fahren: „Gruppe Sportlich“ und „Gruppe Normalo“. Diese großen Gruppen werden nochmals in zwei/drei Einheiten geteilt, die mit ihrem jeweiligen Instruktor fahren. Wo du mitfährst, hängt von deiner persönlichen Einschätzung ab. Zwischen den Turns haben wir 45 Minuten Zeit zum Besprechen. Insgesamt fahren wir 7 Turns und am Abend bist du im Arsch, aber glücklich.

159 €

————————————————–

Kontodaten

The Curves Berlin e.V.
DE48 8306 5408 0004 9422 05
————————————————–

Anmelden

bis zum 23. März 2018,
40 Plätze für Ladies und Gentlemen

jetzt anmelden

Outfit of the Day:
the Leather Monkee Style

. Helm mit Vollvisier,
.  1- oder 2-teilige Kombi mit Rückenprotektor, am liebsten Leder,
. Stiefel mit Knöchelschutz.

Technik:
Überprüfe vorher unbedingt

. Bremsen,
. Kettenspannung,
. Kettenfettung,
. Öl-, Wasserstand,
. Reifenprofil
. Luftdruck

Der Spreewaldring führt eine Schallmessung statt (im Leerlauf nicht mehr als 98 db) und wird Maschinen, die über dieser Schwelle liegen, auch nach Hause schicken

Und zuletzt noch dieser Hinweis:

. Bei Regen findet die Veranstaltung trotzdem statt.
. Beiträge können nicht rückerstattet werden, bitte melde dich verbindlich an.
. Alle Teilnehmer fahren nur mit unterschriebenem Haftungsausschluss.

Diese versierten Trainer sehen nicht nur verdammt gut aus, sondern zeigen dir auch, wo der Frosch die Locken hat

Cäthe, ‚Racaethe‘ – CURVES Roadcaptain, seit 25 Jahren und 200.000 km auf der Straße, fährt im Citysprint mit dem Messer zwischen den Zähnen, und ist im normalen Leben Designerin.
Romano – fing zu Zweitakt-Zeiten das Motorrad fahren an. Er hat daher das Gefühl, ziemlich alt zu sein, allerdings hat er deshalb auch alles von 125ccm bis 1000ccm einmal ausprobiert. Aber damals in der Sahara hat ihm das auch alles nicht genützt, wie er da mit nichts als einer Dose Bohnen rumstand.
Stefanie – fährt im Rennstall „Grip Girls Racing“ im Deutschen Langstrecken Cup. Dieses Jahr startet sie und ihre Ladies im DRC, das ist ein Sprintrennen Cup. Sie ist vermutlich die jüngste aber auch schnellste Dame des Tages.
Christoph – spätbekehrt fährt er erst seit 2012 Motorrad und hat es gleich zum Beruf (CRAFTRAD Magazin) gemacht. Er kommt immer wieder in die Gelegenheit, erfahrenen Instruktoren wie Katja Poensgen, Markus Reiterberger oder Max Neukirchner auf der Rennstrecke hinterherzufahren. Das was die Pro’s ihm erklärt haben, gibt er gerne weiter.
Juliane – ist auf allen Motorrädern und allen Terrains zu Hause. Egal ob Motorrad-Campingtrips, Pässe-Heizen, Offroad-Abenteuer oder Rennstrecken-Trainings – auf zwei Rädern ist sie glücklich.
002
007
010
011
012
013
017